Celestina

Author: Fernando de Rojas
Editor:
ISBN:
Size: 18,67 MB
Format: PDF, Docs
Read: 111
Download


Analyse Der Akte Ii Und Iii Aus La Celestina Von Fernando De Rojas

Author: Jana Crämer
Editor: GRIN Verlag
ISBN: 364058113X
Size: 13,41 MB
Format: PDF, Kindle
Read: 332
Download

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,0, Universität Siegen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Werk „La Celestina“ von Fernando de Rojas in seiner Gesamtheit mit 21 Akten lässt sich in drei Teile gliedern. Als erster Teil ist der Auto I anzusehen, also das Manuskript, das für Rojas die Basis der Comedia bildet. Diese Comedia ist das Werk in 16 Akten, wie es in den Ausgaben von Burgos (1499?), Toledo (1500) und Sevilla (1501) vorliegt. Als Tragicomedia wird das betrachtet, was den Ausgaben von 1500 und 1501 hinzugefügt wurde. Der eben erwähnte Auto I wird mit einer solchen Kontinuität und einer derartigen Aufmerksamkeit auf Details weitergeführt, dass es dem Leser kaum möglich erscheint, dass das Werk von mehr als einem Autor stammt. Grund hierfür ist die Übernahme zahlreicher Elemente aus dem ersten Akt in die Comedia. Jener bietet zunächst eine dramatis personae. Sieben Personen werden vorgestellt oder nehmen an der Handlung teil: Calisto, Melibea, Sempronio, Pármeno, Celestina, Elicia und Crito. Mit Ausnahme von Crito werden bei allen die Funktion im Werk, der soziale Status sowie einige Persönlichkeitsmerkmale deutlich gemacht. Darüber hinaus finden drei weitere Charaktere Erwähnung, nämlich die Eltern Pármenos, Alfredo und Claudina, und Areúsa, die Cousine Elicias. Auch die grundlegende Situation und die Beziehung zwischen den Personen, wie etwa die Liebe Calistos, die von Melibea abgelehnt wird, die Rolle der Diener und das Geschäft mit Celestina werden dargelegt. Diese Gegebenheiten werden von Rojas übernommen und weiter ausgeführt. Ebenso führt er den dialogischen Aufbau, der weder von Randbemerkungen noch von Bühnenanweisungen unterbrochen wird, fort. Die Hauptorte, an denen sich alles abspielt, also die Häuser Calistos und Celestinas sowie die Straße zwischen ihnen, finden sich auch in Rojas' Teil wieder, werden jedoch später um drei weitere ergänzt. Im Folgenden soll eine Analyse des zweiten und des dritten Aktes zeigen, welche Einzelheiten Fernando de Rojas übernimmt und welche Neuerungen eventuell stattfinden. Es soll also untersucht werden, wie Rojas, vom Auto I ausgehend, seine Comedia beginnt.

Liebeskonzepte In Rojas La Celestina

Author: Stefanie Brunn
Editor: GRIN Verlag
ISBN: 3640876512
Size: 19,44 MB
Format: PDF, Mobi
Read: 383
Download

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Humboldt-Universitat zu Berlin (Institut fur Romanistik), Veranstaltung: Erotische Lekture, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Analyse der Hauptcharaktere: Calisto, Melibea, Celestina, Erscheinungsformen der Liebe: Verblendende Liebe, Liebe als Krankheit, Liebe als Konsumgut, Amor-paion als Parodie auf die Amor cortes, Liebe und Blasphemie, Autorintention., Abstract: Fernando de Rojas La Celestina ist eines der wichtigsten spanischen Werke und gehort zur Weltliteratur. Da es auch heutzutage noch sehr einflussreich und erfolgreich ist, gebuhrt ihm etwas mehr Aufmerksamkeit. Vor allem eines seiner Hauptthemen, die Liebeskonzepte, sind von grosser Bedeutung. Daher sollen im Folgenden diese Liebeskonzepte etwas naher betrachtet und analysiert werden. Nach einer kurzen inhaltlichen Einleitung werden zuerst die Hauptcharaktere hinsichtlich ihrer Haltung zur und ihres Verhaltens in der Liebe charakterisiert. Das Liebespaar Calisto und Melibea sowie die Kupplerin Celestina sollen dabei in der ganzen Ausfuhrung im Mittelpunkt stehen, wobei naturlich auch Nebencharaktere wie die Diener Calistos oder die Prostituierten fur einige Erscheinungsformen der Liebe angefuhrt werden. Nach diesem ersten Uberblick der Problematik wird die Liebe nun in ihren unterschiedlichen Erscheinungen dargestellt, ihre verblendende Wirkung wird analysiert, die Liebe als Krankheit wird erklart und auch auf die Liebe als Konsumgut wird eingegangen. Anschliessend soll nun die anhand der Figur Calistos aufgeworfenen Konzepte der amor cortes und amor-pasion genauer in ihrer Darstellung in La Celestina untersucht werden. Ein letztes Konzept wird in der Beziehung zwischen Liebe und Blasphmenie deutlich: Konnen die dargestellte Liebe und Gott gemeinsam existieren oder andert sich das Verhalten Liebender gegenuber Gott? Nach all diesen Erscheinungsformen der Lieb"

Celestina

Author: Charlotte Turner Smith
Editor:
ISBN:
Size: 17,54 MB
Format: PDF, Docs
Read: 391
Download


Fernando De Rojas La Celestina

Author: Bettina Müller
Editor: GRIN Verlag
ISBN: 3640688163
Size: 18,81 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Read: 401
Download

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Universität Regensburg (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Proseminar Geschichte und Kultur Spaniens zur Zeit der Katholischen Könige, Sprache: Deutsch, Abstract: "La Celestina ocuparía el primer lugar entre las obras de imaginación españolas si no existiese el Quijote." Diese Worte stammen von Menéndez Pelayo, einem spanischen Gelehrten und Kritiker aus dem späten 19. Jahrhundert. (Quelle: http://www.arsliber.com/bibliofilia/celestina/index.htm) Sie beschreiben gut die Wichtigkeit des Werkes La Celestina von Fernando de Rojas für die spanische und die Weltliteratur. Bis heute gibt es Verfilmungen dieses Buches, was zeigt, dass es nach über 500 Jahren noch immer nicht an Faszination verloren hat. Auch der „Mythos“, der sich um die Autorschaft dieses Werkes rankt, trägt seinen Teil dazu bei. In dieser Arbeit soll auf einige Aspekte näher eingegangen werden. Dazu gehören das Wirken der Fortuna in La Celestina, das pessimistische Weltbild mit Bezug auf Petrarca und das Problem der Conversos und der Limpieza de sangre im Spanien zur Zeit der Katholischen Könige und wie sich diese Themen im Buch widerspiegeln.

Celestina Edici N Cr Tica

Author: Fernando de Rojas
Editor: Univ of Illinois Pr
ISBN: 9780252012013
Size: 14,55 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Read: 809
Download


Celestina

Author: Fernando de Rojas
Editor: Penguin
ISBN: 110116302X
Size: 12,76 MB
Format: PDF
Read: 828
Download

The racy and irreverent Spanish tragicomedy that is considered the first European novel-in a spirited new translation A Spanish Romeo and Juliet, Celestina was published in 1499 and became Spain's first-ever bestseller. Readers thrilled to the salty character of Celestina and her world of prostitutes and black magic even as they mourned the fate of Calisto and Melibea, the young lovers she unites using her wiles as a seller of perfumes and potions. Fernando de Rojas's exhilarating mix of street wit, obscenity, and cultured rhetoric mark Celestina as a masterpiece: an original, explosive, genre-defying work that paved the way for the picaresque novel and for Cervantes.

Celestina

Author: Charlotte Smith
Editor: Broadview Press
ISBN: 9781551114583
Size: 10,86 MB
Format: PDF, ePub
Read: 183
Download

Published here for the first time in a modern edition, Charlotte Smith’s third novel is both rivetingly plotted and unique for its time in its powerful depiction of a gifted Romantic woman poet. The novel’s heroine, Celestina, abandoned as a child in a French convent, becomes an independent, witty, and accomplished elegiac poet who, in a reversal of the usual pattern of the courtship novel, acts as a mentor to several men in her life. Written at the beginning of the French Revolution, Smith’s novel depicts characters challenging both corrupt authority and conventional morality, exemplifying her hope that English society was on the verge of a great change for the better. This Broadview edition includes a critical introduction and primary source material relating to the novel’s reception, its political contexts (writings by Reverend Richard Price, Edmund Burke, Mary Wollstonecraft, and Thomas Paine), and the author’s life.

Celestina And The Ends Of Desire

Author: E. Michael Gerli
Editor: University of Toronto Press
ISBN: 1442694297
Size: 14,42 MB
Format: PDF, Kindle
Read: 294
Download

One of the most widely-read and translated Spanish works in sixteenth-century Europe was Fernando de Rojas' Celestina, a 1499 novel in dialogue about a couple that faces heartbreak and tragedy after being united by the titular brothel madam. In 'Celestina' and the Ends of Desire, E. Michael Gerli illustrates how this work straddles the medieval and the modern in its exploration of changing categories of human desire - from the European courtly love tradition to the interpretation of want as an insatiable, destructive force. Gerli's analysis draws on a wide range of Celestina scholarship but is unique in its use of modern literary and psychoanalytic theory to confront the problematic links between literature and life. Explorations of influence of desire on knowledge, action, and lived experience connect the work to seismic shifts in the culture of early modern Europe. Engaging and original, 'Celestina' and the Ends of Desire takes a fresh look at the timeless work's widespread appeal and enduring popularity.

The Celestina

Author: Fernando de Rojas
Editor: Univ of California Press
ISBN: 9780520250116
Size: 11,38 MB
Format: PDF, Docs
Read: 949
Download

The Celestina is considered by scholars to be the first European novel. Written in fifteenth-century Spain, this masterpiece is remarkable for its originality, depth, handling of dialogue, and drawing of character. The novel's focus is the character of Celestina, who dominates the scene. An old bawd brimming with salty wisdom derived from a vigorous and sinful life, she is one of the great creations of all literature and holds a secure place beside her two compatriots, Don Quixote and Sancho Panza. This Spanish classic, the greatest of the forebears of Cervantes, was originally published anonymously, in 1499; later editions bear the name of Fernando de Rojas as author.