L Europeo

Autore:
Editore:
ISBN:
Grandezza: 21,85 MB
Formato: PDF, ePub, Mobi
Vista: 1808
Scaricare Leggi Online


Die Problematische Neuerfindung Der Italienischen Rechten

Autore: Markus K. Grimm
Editore: Springer-Verlag
ISBN: 3658125667
Grandezza: 73,69 MB
Formato: PDF, ePub
Vista: 7537
Scaricare Leggi Online

Markus K. Grimm liefert eine fundierte politische Einordnung der Parteien und Repräsentanten der italienischen Rechten seit 1994 und entwirft ein Modell zur Untersuchung der Veränderung von bestehenden extremen Parteien in Parteiensystemen. In dieser archetypischen Fallstudie, einer historischen Längsschnittuntersuchung des rechten Parteienspektrums, werden am Beispiel der Alleanza Nazionale (AN) Kriterien herausgearbeitet und erprobt, anhand derer auch Entwicklungen in anderen Parteiensystemen analysiert werden können. Die radikale Veränderung der politischen Landschaft in Italien zeigt deutlicher als in anderen Ländern, welche Möglichkeitsräume sich dadurch Parteien des politischen Randes eröffnen. Die AN steht dabei idealtypisch für den Versuch der Orientierung in die politische Mitte.

Entscheidung F R Europa Decidere L Europa

Autore: Volker Depkat
Editore: Walter de Gruyter
ISBN: 3110233908
Grandezza: 73,59 MB
Formato: PDF, ePub
Vista: 1067
Scaricare Leggi Online

Das Buch analysiert die Entscheidung deutscher und italienischer Spitzenpolitiker, nach 1945 auf nationale Souveränitätsrechte zu verzichten, um die Integration Europas voranzutreiben, in Abhängigkeit vom erfahrungsgesättigten Epochenbewusstsein der Zeit. Im Zentrum stehen die Um-1880-Geborenen, jene Alterskohorten, die das gesamte „Katastrophenzeitalter“ des 20. Jahrhunderts bewusst erlebten, maßgeblich durch die Faschismuserfahrung in beiden Ländern geprägt waren und nach 1945 den Prozess der europäischen Einigung vorantrieben. Vielfach mit dem Nationalstaat als scheinbar unterhintergehbaren Rahmen politischer Ordnung sozialisiert, waren sie es, die nach 1945 die europäische Integration einleiteten, die den Nationalstaat als Kategorie politischer Ordnung erodieren ließ. Der Band kombiniert biographie- und generationengeschichtliche Längsschnittanalysen mit mentalitätsgeschichtlichen Querschnitten, um das Handeln politischer Akteure aus historischem Bewusstsein in beiden Ländern zu rekonstruieren. Die aus den Erfahrungen des 20. Jahrhunderts resultierenden individuellen und kollektiven Lernprozesse werden dabei ebenso sichtbar wie kultur- und erfahrungsgeschichtliche Konvergenzen und Divergenzen im deutsch-italienischen Verhältnis.

Oriana Fallaci

Autore: Cristina De Stefano
Editore: btb Verlag
ISBN: 3641163439
Grandezza: 36,77 MB
Formato: PDF, ePub, Mobi
Vista: 5271
Scaricare Leggi Online

Unbequem, unerschrocken, kompromisslos – Oriana Fallci war die große Ikone der journalistischen Literatur. Oriana Fallaci führte ein Leben in Extremen: Als weltberühmte Reporterin und Autorin zahlreicher Bücher berichtete sie aus Kriegsgebieten und provozierte Staatsmänner, sie lebte den Widerstand gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung. Die Frage danach, was es heißt, eine Frau zu sein, begleitete sie ihr Leben lang. Sie arbeitete für die wichtigsten internationalen Zeitungen wie die Londoner Times, Life und die New York Times, und sprach mit zahlreichen bekannte Persönlichkeiten – ihr Interviewstil war so gefürchtet wie legendär. Fallacis Bücher, darunter Brief an ein nie geborenes Kind, Ein Mann und Inschallah wurden in 20 Sprachen übersetzt und in 31 Ländern veröffentlicht. Die erste autorisierte Biografie der streitbaren italienischen Journalistin und Schriftstellerin.

L Italia Allo Specchio L Europeo Di Arrigo Benedetti 1945 1954

Autore: Elena Gelsomini
Editore: FrancoAngeli
ISBN: 8856865394
Grandezza: 35,30 MB
Formato: PDF, ePub
Vista: 840
Scaricare Leggi Online

1615.54

L Europeo 2012

Autore:
Editore:
ISBN: 9788876321603
Grandezza: 51,87 MB
Formato: PDF, ePub
Vista: 841
Scaricare Leggi Online


Soziologische Jurisprudenz

Autore: Gralf-Peter Calliess
Editore: Walter de Gruyter
ISBN: 3899496353
Grandezza: 56,45 MB
Formato: PDF, Docs
Vista: 2086
Scaricare Leggi Online

Die Festschrift "Soziologische Jurisprudenz" stellt sich sowohl im Inhalt als auch in der Form in die Tradition der Arbeiten von Gunther Teubner. Die Beiträge lassen sich auf seine Leitperspektive ein, indem sie die Grenzbeziehungen von Recht und Gesellschaft mit je eigenständigen Akzentuierungen reflektieren.

Grenz Berschreitungen

Autore: Peter Schlosser
Editore: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161486340
Grandezza: 57,82 MB
Formato: PDF, Mobi
Vista: 2302
Scaricare Leggi Online

English summary: This 'liber amicorum' for Peter Schlosser contains contributions written by internationally well-known specialists in the field of international civil procedure and arbitration. The articles concentrate on controversial issues such as transborder cooperation, international jurisdiction, enforcement of foreign judgements and arbitral awards, especially in regard to European legislation and international conventions. They focus on very delicate subject matters such as neutrality of arbitrators, taking evidence abroad and the limits of national sovereignty. German description: Die hier gesammelten Beitrage sind zwei wesentlichen Arbeitsgebieten des Jubilars gewidmet, dem internationalen Verfahrensrecht und der Schiedsgerichtsbarkeit. Aus diesen Bereichen werden aktuelle und grundsatzliche Probleme von weltweit anerkannten Spezialisten diskutiert. Im Vordergrund stehen die Probleme grenzuberschreitender Sachverhalte bei der Rechtsdurchsetzung, sei es im Bereich der staatlichen Gerichtsbarkeit, sei es in der alternativen Streitbeilegung, insbesondere der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit. Die Thematik gewinnt durch die Europaische Rechtsetzungskompetenz und Gesetzgebung neben den internationalen Konventionen, insbesondere den Bemuhungen der Haager Konferenz um einheitliche Regelungen fur transnationale Probleme, neue Dimensionen. Themen wie der neue Europaische Vollstreckungstitel uber unbestrittene Forderungen, die besonderen Probleme der Brussel II a-Verordnung, der Entwurf eines Haager Ubereinkommens uber die Gerichtsstandswahl stehen neben Grundsatzfragen wie Armut der Schiedspartei, Neutralitat des Schiedsrichters, Anerkennungsproblemen bei einer Scheidung nach judischem Recht und Fragen aus dem Bereich des europaisch-amerikanischen Justizkonflikts. Die Beitrage spiegeln die internationale Diskussion in aktuellen und sensiblen Bereichen des internationalen Verfahrensrechts im weitesten Sinne.