Law Memory Violence

Author: Stewart Motha
Editor: Routledge
ISBN: 1317569210
Size: 17,66 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Read: 421
Download

The demand for recognition, responsibility, and reparations is regularly invoked in the wake of colonialism, genocide, and mass violence: there can be no victims without recognition, no perpetrators without responsibility, and no justice without reparations. Or so it seems from law’s limited repertoire for assembling the archive after ‘the disaster’. Archival and memorial practices are central to contexts where transitional justice, addressing historical wrongs, or reparations are at stake. The archive serves as a repository or ‘storehouse’ of what needs to be gathered and recognised so that it can be left behind in order to inaugurate the future. The archive manifests law’s authority and its troubled conscience. It is an indispensable part of the liberal legal response to biopolitical violence. This collection challenges established approaches to transitional justice by opening up new dialogues about the problem of assembling law’s archive. The volume presents research drawn from multiple jurisdictions that address the following questions. What resists being archived? What spaces and practices of memory - conscious and unconscious - undo legal and sovereign alibis and confessions? And what narrative forms expose the limits of responsibility, recognition, and reparations? By treating the law as an ‘archive’, this book traces the failure of universalised categories such as 'perpetrator', 'victim', 'responsibility', and 'innocence,' posited by the liberal legal state. It thereby uncovers law’s counter-archive as a challenge to established forms of representing and responding to violence.

The Limits Of Transition The South African Truth And Reconciliation Commission 20 Years On

Author: Mia Swart
Editor: BRILL
ISBN: 9004339566
Size: 19,82 MB
Format: PDF, Mobi
Read: 418
Download

The Limits of Transition: The South African Truth and Reconciliation Commission 20 Years on is an interdisciplinary collection that celebrates and critiques the work of the TRC after 20 years. The authors consider whether the TRC has continued relevance for South Africa. The book further explores the legacy of the ‘unfinished business’ of the TRC.

The Oxford Handbook Of Legal History

Author: Markus D. Dubber
Editor: Oxford University Press
ISBN: 0192513133
Size: 14,10 MB
Format: PDF, Kindle
Read: 914
Download

Some of the most exciting and innovative legal scholarship has been driven by historical curiosity. Legal history today comes in a fascinating array of shapes and sizes, from microhistory to global intellectual history. Legal history has expanded beyond traditional parochial boundaries to become increasingly international and comparative in scope and orientation. Drawing on scholarship from around the world, and representing a variety of methodological approaches, areas of expertise, and research agendas, this timely compendium takes stock of legal history and methodology and reflects on the various modes of the historical analysis of law, past, present, and future. Part I explores the relationship between legal history and other disciplinary perspectives including economic, philosophical, comparative, literary, and rhetorical analysis of law. Part II considers various approaches to legal history, including legal history as doctrinal, intellectual, or social history. Part III focuses on the interrelation between legal history and jurisprudence by investigating the role and conception of historical inquiry in various models, schools, and movements of legal thought. Part IV traces the place and pursuit of historical analysis in various legal systems and traditions across time, cultures, and space. Finally, Part V narrows the Handbooks focus to explore several examples of legal history in action, including its use in various legal doctrinal contexts.

Eine Kurze Geschichte Der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Editor: DVA
ISBN: 364110498X
Size: 17,67 MB
Format: PDF
Read: 873
Download

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Die Islamische Aufkl Rung

Author: Christopher de Bellaigue
Editor: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104906467
Size: 20,87 MB
Format: PDF, Docs
Read: 348
Download

»Erhellend, großartig geschrieben, ein Buch, das uns hilft, das Verständnis zwischen islamischer Welt und Moderne zu verstehen.« Yuval Noah Harari, Autor von »Eine kurze Geschichte der Menschheit« Die islamische Aufklärung hat längst stattgefunden. In einer fulminanten Erzählung demontiert Christopher de Bellaigue die oft selbstgefällige westliche Sicht auf die arabische Welt. Auch in Ägypten, im Iran und der Türkei gab es nach 1800 eine breite Bewegung für Freiheit, Gleichheit und Demokratie und für einen weltlichen Staat, für Frauenrechte und Gewerkschaften, freie Presse und die Abschaffung der Sklaverei. In atemberaubender Geschwindigkeit modernisierten sich die arabischen Gesellschaften. Doch die Gegenaufklärung folgte auf dem Fuß, mit autokratischen Regimen und fundamentalistischem Terror. De Bellaigue schildert den Kampf zwischen Glaube und Vernunft und um eine neue muslimische Identität. Eine reiche, überraschende Geschichte, eine radikal neue Sicht auf den modernen Islam. »Eine ausgesprochen originelle und informative Studie über die Zusammenstöße zwischen dem Islam und der Moderne in Istanbul, Kairo und Teheran während der letzten zweihundert Jahre.« Orhan Pamuk »Christopher de Bellaigue gehört seit Langem schon zu den einfallsreichsten und anregendsten Interpreten einiger von Angst und Vorurteil verstellter Realitäten. In ›Die islamische Aufklärung‹ seziert er den selbstgefälligen Gegensatz zwischen Islam und Moderne und enthüllt dabei eine faszinierende Welt: eine Welt, in der Menschen sich unter dem Druck der Geschichte ständig verändern, improvisieren und sich anpassen. Es ist genau das richtige Buch für unsere in Unordnung geratene Welt: zeitgemäß, dringlich und erhellend.« Pankaj Mishra »Zur rechten Zeit, tiefsinnig und provokativ.« Peter Frankopan

Die Lage Der Arbeitenden Klasse In England

Author:
Editor:
ISBN:
Size: 16,49 MB
Format: PDF
Read: 477
Download


Das Tao Der Kreativit T

Author: Stephen Nachmanovitch
Editor:
ISBN: 9783502611899
Size: 16,78 MB
Format: PDF, Mobi
Read: 290
Download


Die Geschichte Der Baltimores

Author: Joël Dicker
Editor: Piper ebooks
ISBN: 3492973043
Size: 17,71 MB
Format: PDF, Mobi
Read: 403
Download

Bis zum Tag der Katastrophe gab es zwei Goldman-Familien. Die Baltimore-Goldmans und die Montclair-Goldmans. Die »Montclairs« sind eine typische Mittelstandsfamilie, kleines Haus im unschicken New Jersey, staatliche Schule für Marcus, den einzigen Sohn. Ganz anders die Goldmans aus Baltimore: Man ist wohlhabend und erfolgreich, der Sohn Hillel hochbegabt, der Adoptivsohn Woody ein Sportass erster Güte. Als Kind ist Marcus hin- und hergerissen zwischen Bewunderung für diese »besseren« Verwandten und Eifersucht auf ihr perfektes Leben. Doch Hillel und Woody sind seine besten Freunde, zu dritt sind sie unschlagbar, zu dritt schwärmen sie für das Nachbarsmädchen Alexandra - bis ihre heile Welt eines Tages für immer zerbricht. Acht Jahre danach beschließt Marcus, inzwischen längst berühmter Schriftsteller, dass es Zeit ist, die Geschichte der Baltimores aufzuschreiben. Aber das Leben ist komplizierter als geahnt, und die »Wahrheit« über ihre Familie scheint viele Gesichter zu haben.

Am Anfang War Gewalt

Author: Mark Jones
Editor: Ullstein Buchverlage
ISBN: 3843715475
Size: 13,77 MB
Format: PDF
Read: 425
Download

Der Historiker Mark Jones schildert die dramatische Gründungsphase der Weimarer Republik erstmals als eine Geschichte der Gewalt. Er zeigt, wie eine anfangs friedliche Revolution in einer Reihe von Tabubrüchen endet, einschließlich des Mordes an Frauen und Kindern durch Soldaten der sozialdemokratisch geführten Regierung. Diese Erfahrung wurde für das weitere Schicksal Deutschlands prägend – bis hin zur entfesselten Gewalt des NS-Regimes. Anhand neu erschlossener Archivquellen, darunter zahlreiche Berichte von Zeitzeugen, führt Mark Jones den Leser an die Orte der staatlich legitimierten und ausgelösten Gewaltexzesse dieser Zeit und lässt die Stimmen der Täter, ihrer Opfer und deren Familien lebendig werden. »Mark Jones‘ exzellent geschriebenes Buch wirft einen neuen Blick auf die deutsche Revolution von 1918/19.« Sönke Neitzel »Am Anfang war Gewalt ist das Werk eines der meistversprechenden Historikers der jüngeren deutschen Vergangenheit. Es stützt sich auf akribische archivalische Forschung und fügt unserem Verständnis von der Geburt der deutschen Demokratie ein wichtiges Korrektiv hinzu. Zugleich ist das Buch eine Herausforderung für die Historiker, die sich traditionell meist auf die hohe Politik konzentrieren. Denn es eröffnet uns neue Fragestellungen zur Geschichte Deutschlands in der schicksalhaften ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.« Robert Gerwarth, University College Dublin »Eine bemerkenswerte Darstellung der deutschen Revolution von 1918/19 (…) Mark Jones gelingt es, die militärische und politische Geschichte mit der Gesellschafts- und Kulturgeschichte zu verbinden. Ein Buch, das eine breite Leserschaft verdient.« Peter C. Caldwell, Rice University (USA) »Es gibt gute Gründe, anzunehmen, dass dieses Buch einmal als ein Wendepunkt in der Art und Weise eingestuft werden wird, wie die Historiker die revolutionären Umwälzungen und die politische Gewalt erklären, die am Ende des Ersten Weltkrieges den europäischen Kontinent erschütterten (...) Originell und gut geschrieben, ist Am Anfang war Gewalt eine innovative, faszinierende und überzeugende Analyse der Gewalt in der deutschen Revolution von 1918/19. Man kann Mark Jones zu diesem neuen und provokativen Beitrag nur gratulieren.« Ángel Alcalde, Ludwig-Maximilians-Universität München »Ein gründlich recherchiertes und intelligent argumentierendes Buch. Mark Jones verdient Anerkennung für diesen unser Verständnis der deutschen Revolution von 1918/19 bereichernden Beitrag (...) In gewisser Weise kommt seine Darstellung der heute als klassisch geltenden Sichtweise nahe, die Mehrheitssozialdemokraten hätten aus überzogenen Ängsten vor dem Bolschewismus heraus auf die revolutionäre Unruhe überreagiert (...) Doch statt diese Ängste von oben herab verurteilen, macht Jones sich die Mühe, ihre Entstehung und ihre Wechselwirkungen mit den Ereignissen auf der Straße zu analysieren.« Moritz Föllmer, University of Amsterdam

Der Dschungel

Author: Upton Sinclair
Editor:
ISBN: 9783888800054
Size: 14,89 MB
Format: PDF, Docs
Read: 457
Download