Schweizer Literaturgeschichte

Author: Peter Rusterholz
Editor: Springer-Verlag
ISBN: 3476052435
Size: 19,51 MB
Format: PDF, Kindle
Read: 258
Download


Schweizer Literaturgeschichte

Author: Klaus Pezold
Editor:
ISBN: 9783861897347
Size: 14,97 MB
Format: PDF
Read: 713
Download

Betr. u.a. Heinrich Federer, Maria Waser, Robert Walser, Friedrich Glauser, Hans Mühlestein, Friedrich Dürrenmatt, Gertrud Wilker, Peter Bichsel, Paul Nizon, Gerhard Meier, Walter Vogt, Franz Hohler, E. Y. Meyer und Christoph Geiser.

Annemarie Schwarzenbach

Author: Charles Linsmayer
Editor: orell füssli
ISBN:
Size: 18,98 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Read: 558
Download


Jahresberichte F R Neuere Deutsche Literaturgeschichte

Author:
Editor:
ISBN:
Size: 14,43 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Read: 580
Download


Transkulturalit T Der Deutschschweizer Literatur

Author: Vesna Kondrič Horvat
Editor: Springer-Verlag
ISBN: 3658180765
Size: 19,93 MB
Format: PDF, Mobi
Read: 790
Download

Der Band enthält 21 Studien zur Deutschschweizer Literatur und veranschaulicht, dass sie schon längst transkulturell geworden ist. Die Beiträge zeigen, dass sie Elemente vieler Kulturen in sich trägt, die ineinander übergehen und sich verflechten. Zahlreiche Autoren und Autorinnen mit Migrationshintergrund in der Schweiz, aber auch andere Schweizer Autoren und Autorinnen haben sich aus den engen nationalen Rahmen befreit, und der Blick in ihren Werken schweift immer weiter. Das Buch eröffnet neue Perspektiven, die sich ergeben, wenn in der Literatur das Eigene und das Fremde nicht mehr getrennt werden, wenn man den Kulturtransfer, die Entgrenzung, transkulturelle Vernetzung und vieles mehr beobachtet. ​

Charakterbilder Und Gruppen Aus Der Deutschen Cultur Und Literaturgeschichte Des Achtzehnten Und Neunzehnten Jahrhunderts

Author:
Editor:
ISBN:
Size: 18,29 MB
Format: PDF, Mobi
Read: 790
Download


Macht In Der Deutschschweizer Literatur

Author: Gonçalo Vilas-Boas
Editor: Frank & Timme GmbH
ISBN: 3865964117
Size: 15,99 MB
Format: PDF, Mobi
Read: 453
Download

Macht ist im Laufe des 20. Jahrhunderts ein weitreichendes, strukturierendes Thema des Denkens in vielen Fachbereichen und in zahlreichen Wissenschaften geworden. In politischen, konomischen, rechtlichen, soziologischen und geschichtlichen Studien, sowie in philosophischen, psychologischen, ethischen oder religi sen Untersuchungen werden Ph nomene der Macht und ihrer Aus bungen, der Machtlegitimation und der Machtquellen unter die Lupe genommen. Die im vorliegenden Band versammelten siebenundzwanzig Beitr ge von AutorInnen aus dreizehn europ ischen L ndern behandeln literarische Texte der Deutschschweizer Literatur, die sich ber drei Jahrhunderte, vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, verteilen, und die sich mit den verschiedensten Aspekten der Macht auseinandersetzen. Die Herausgeber sind an der Faculdade de Letras da Universidade do Porto t tig. Gon alo Vilas-Boas ist Professor f r deutschsprachige Literatur und Pr sident des Instituts f r Vergleichende Literatur Margarida Losa (ILCML). Forschungsschwerpunkte: Schweizer Literatur, Literatur zum Labyrinth und zur Reiseliteratur im 20. Jahrhundert. Teresa Martins de Oliveira ist Professorin f r deutsche Literatur und Literaturwissenschaft. Forschungsschwerpunkte: Gender Studies, (New) Men's Studies und Weibliche Identit t.