Sterreich Zwischen Mussolini Und Hitler

Author: Yannik Mück
Editor: XinXii
ISBN: 3954210886
Size: 11,60 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Read: 665
Download

Im Juli 1936 unterzeichneten Österreich und das Deutsche Reich das sogenannte Juliabkommen, das eine wichtige Etappe auf Hitlers Weg zum Anschluss Österreichs darstellte. Doch welche Rolle spielte Österreich in den außenpolitischen Konzeptionen Hitlers und in der Außenpolitik des Dritten Reiches? Welche Strategie verfolgte das Italien Mussolinis und warum stimmte es im Jahr 1936 einem bilateralen Vertrag zwischen Deutschland und Österreich so vorbehaltlos zu, nachdem es zuvor jahrelang die Integrität und Souveränität Österreichs gegen Deutschland verteidigt hatte? Und was veranlasste die Regierung Schuschniggs, den Vertrag mit Deutschland nicht nur zu unterschreiben, sondern sich gar aktiv darum zu bemühen, obwohl man um die ultimativen Zielsetzungen Hitlers wusste? All diesen Punkte untersucht Yannik Mück anhand der zentralen außenpolitischen Akten der Zeit und unter Auswertung erst kürzlich veröffentlichter außenpolitischer Dokumente der Republik Österreich.

Osterreich Zwischen Mussolini Und Hitler Der Weg Zum Juliabkommen 1936

Author: Yannik Muck
Editor: Minifanal
ISBN: 9783954210862
Size: 12,34 MB
Format: PDF
Read: 810
Download

Im Juli 1936 unterzeichneten Osterreich und das Deutsche Reich das sogenannte Juliabkommen, das eine wichtige Etappe auf Hitlers Weg zum Anschluss Osterreichs darstellte. Doch welche Rolle spielte Osterreich in den aussenpolitischen Konzeptionen Hitlers und in der Aussenpolitik des Dritten Reiches? Welche Strategie verfolgte das Italien Mussolinis und warum stimmte es im Jahr 1936 einem bilateralen Vertrag zwischen Deutschland und Osterreich so vorbehaltlos zu, nachdem es zuvor jahrelang die Integritat und Souveranitat Osterreichs gegen Deutschland verteidigt hatte? Und was veranlasste die Regierung Schuschniggs, den Vertrag mit Deutschland nicht nur zu unterschreiben, sondern sich gar aktiv darum zu bemuhen, obwohl man um die ultimativen Zielsetzungen Hitlers wusste? All diesen Punkte untersucht Yannik Muck anhand der zentralen aussenpolitischen Akten der Zeit und unter Auswertung erst kurzlich veroffentlichter aussenpolitischer Dokumente der Republik Osterreich."

Sterreich Zwischen Hitler Und Mussolini

Author:
Editor:
ISBN:
Size: 15,53 MB
Format: PDF, Mobi
Read: 200
Download


Zwischen Hitler Und Mussolini

Author: Patrick Ostermann
Editor: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110538997
Size: 17,48 MB
Format: PDF
Read: 413
Download

Erstmals wird die zentrale Rolle der katholisch-faschistischen Intellektuellengruppe um den Germanisten Guido Manacorda (1879-1965) beleuchtet, die diese dank gro�er N�he zu Mussolini im Regime in Bildung, Propaganda und Wissenschaft spielte. Diplomatiegeschichtlich kommt Manacorda 1935/37 das zweifelhafte Verdienst zu, als Vermittler des ,,Duce" in mehreren Audienzen bei Hitler die Ann�herung Italiens an das ,,Dritte Reich" vorbereitet zu haben.

Nazi Foreign Policy 1933 1941

Author: Christian Leitz
Editor: Routledge
ISBN: 1134687362
Size: 19,48 MB
Format: PDF, ePub
Read: 735
Download

How did the Second World War come about? Nazi Foreign Policy, 1933-1941 provides lucid answers to this complex question. Focusing on the different regions of Nazi policy such as Italy, France and Britain, Christian Leitz explores the diplomatic and political developments that led to the outbreak of war in 1939 and its transformation into a global conflict in 1941. Nazi Foreign Policy, 1933-1941 details the history of Nazi Germany's foreign policy from Hitler's inauguration as Reich Chancellor to the declaration of war by America in 1941. Christian Leitz gives equal weight to the attitude and actions of the Nazi regime and the perspectives and reactions of the world both before and during the war.

Aussenpolitische Dokumente Der Republik Sterreich 1918 1938 Ad

Author: Klaus Koch
Editor: Austrian Academy of Sciences
ISBN: 9783700175582
Size: 15,55 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Read: 512
Download

English summary: The multi volume work Aussenpolitische Dokumente der Republik Osterreich 1918-1938 zwischen Mussolini und Hitler 10. August 1934 bis 24. Juli 1936 (Records of Foreign Affairs of the Republic of Austria 1918-1938 between Mussolini and Hitler August 10, 1934 to July 24, 1936) presents significant, academically evaluated and annotated source material, thereby providing an opportunity for researchers to address the major historical and political questions of this period in Austrian foreign policy such as: How did Austrian foreign policy react to the fateful events of January 1933 and Adolf Hitler's takeover of Germany and how did it react to the assassination of the Austrian Chancellor Dollfuss in July 1934 by the illegal National Socialists? German description: [Die Edition der "Aussenpolitischen Dokumente der Republik Osterreich 1918-1938 zwischen Mussolini und Hitler 10. August 1934 bis 24. Juli 1936" stellt wichtiges Quellenmaterial in wissenschaftlich aufbereiteter Form zur Verfugung und macht damit eine Annaherung an die wichtigen geschichtspolitischen Fragen zu diesem Thema moglich: ] Wie reagierte die osterreichische Aussenpolitik auf den schicksalhaften Janner 1933 und die Machtergreifung Adolf Hitlers in Deutschland? Wie auf die Ermordung des osterreichischen Kanzlers Dollfuss im Juli 1934 durch illegale Nationalsozialisten?

Zeitspiegel Austrian Weekly

Author:
Editor:
ISBN:
Size: 17,76 MB
Format: PDF, Docs
Read: 682
Download


Sterreich Von Habsburg Zu Hitler 1 1948

Author: Charles Adams Gulick
Editor:
ISBN:
Size: 20,60 MB
Format: PDF, ePub
Read: 325
Download


Hitler Und Mussolini

Author: Walter Rauscher
Editor:
ISBN: 9783222128714
Size: 12,13 MB
Format: PDF, ePub
Read: 939
Download


The Assassination Of Europe 1918 1942

Author: Howard M. Sachar
Editor: University of Toronto Press
ISBN: 1442609184
Size: 17,39 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Read: 610
Download

In this fascinating volume, renowned historian Howard M. Sachar relates the tragedy of twentieth-century Europe through an innovative, riveting account of the continent's political assassinations between 1918 and 1939 and beyond. By tracing the violent deaths of key public figures during an exceptionally fraught time period--the aftermath of World War I--Sachar lays bare a much larger history: the gradual moral and political demise of European civilization and its descent into World War II. In his famously arresting prose, Sachar traces the assassinations of Rosa Luxemburg, Kurt Eisner, Matthias Erzberger, and Walther Rathenau in Germany--a lethal chain reaction that contributed to the Weimar Republic's eventual collapse and Hitler's rise to power. Sachar's exploration of political fragility in Italy, Austria, the successor states of Eastern Europe, and France completes a mordant yet intriguing exposure of the Old World's lethal vulnerability. The final chapter, which chronicles the deaths of Stefan and Lotte Zweig, serves as a thought-provoking metaphor for the assassination of the Old World itself.